6. April 2017

Angebote des BUND für Schulen – Klima- und Ressourcenschutz im Klassenzimmer

In interaktiven Angeboten für verschiedene Schulstufen nimmt der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Landesverband Bremen Abfall und Ressourcen unter die Lupe, bietet eine von Jugendlichen entwickelte kleine Ausstellung und Rezepthefte zu Klima und Ernährung zur Ausleihe an oder geht mit einer Tablet-App im Ostertorviertel auf Klimaschutz-Suche. Alle Angebote sind kostenfrei buchbar.

In der Unterrichtseinheit Handy, Schulheft und Co. für die Klassenstufen 7 bis 9 werden die Lebenszyklen von fünf Produkten genauer untersucht: Handy, Schulheft, Dosen, Kleidung und Kunststoffverpackungen. In einer ersten Doppelstunde führen Expert*innen des BUND in die Themen ein. Im Anschluss sind die Schülerinnen und Schüler gefragt: In Kleingruppen erarbeiten sie sich selbst anhand von verständlichem Informations- und Anschauungsmaterial die Fakten und Hintergründe eines Produktes.
Dass Klimaschutz schon im Kleinen anfangen kann, zeigt das Projekt „Eat the locals“, bei dem unsere Ernährungsweise im Fokus steht. Das Ergebnis von Workshops mit Jugendlichen ist eine kleine Foto- und Infoausstellung und ein Heft mit selbst entwickelten Rezepten. Beides kann z.B. als Hingucker beim Schulfest oder Anregung für eigene Projekte beim BUND ausgeliehen werden. „Eat the locals“ wurde ermöglicht dank der Unterstützung von BINGO! Die Umweltlotterie und Bremen macht Helden der Sparkasse Bremen.
Nicht zuletzt können Schulklassen ab der achten Jahrgangsstufe mit dem BUND auf einen Klima-Streifzug durch das Ostertorviertel gehen. Ausgestattet mit Tablets und der „KlimaTrax“-App haben die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen die Aufgabe möglichst viel des Treibhausgases Kohlendioxid einzusparen. Sie beantworten an bestimmten Orten die dazu passenden Fragen zu Erneuerbaren Energien, Mobilität, nachhaltigem Konsum oder Ernährung. „KlimaTrax“ wird unterstützt von hanseWasser.

Zur Anmeldung und bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an den BUND Bremen, Florian Biener, florian.biener@bund-bremen.net, 0421-79 002 50. Weitere Informationen auf www.bund-bremen.net.




  • Direkt zur Online-Spende, Foto: eyewire / fotolia.com
  • Direkt zum Online-Antrag, Foto: eyewire / fotolia.com

Ihre Spende hilft.

Suche