18. Mai 2017

„Nicht Wegwerfen! Da geht noch was!“

Aktionstag im Stiftungsdorf Gröpelingen
 
Was passiert eigentlich mit all den Dingen, die im Haushalt übrig sind? Und lässt sich daraus noch etwas machen? BUND Bremen, die Bremer Umwelt Beratung und ihre Partner wollen mit dem Aktionstag am 31. Mai 2017 genau diese Frage in den Fokus rücken. Der Aktionstag im Stiftungsdorf Gröpelingen will von 15 bis 18 Uhr dazu anregen, sorgsam mit den Materialien und den Ressourcen der Erde umzugehen. Es gibt  verschiedene kreative Angebote für groß und klein selbst aktiv zu werden: aus Altem/Gebrauchtem etwas Neues herstellen, auf einem Flohmarkt Brauchbares weiter verkaufen oder Dinge reparieren in der Holzwerkstatt. Ein Höhepunkt wird die Eröffnung der Kunst-Ausstellung „Flasche, Gabel, Lippenstift – Skulpturen und Objekte“ um 16 Uhr durch Kultur Vor Ort sein. Bei der Erarbeitung haben die Kinder sich mit dem Thema Plastikmüll in der Umwelt auseinander gesetzt. Auch die Versorgung mit Informationen, Waffeln, Getränken, Spiel und Spaß ist gesichert.
Machen Sie beim Flohmarkt mit (keine Standgebühren, max. zwei Meter breit). Eine Anmeldung bis zum 29.Mai 2017 ist notwendig, unter: BUND Bremen, Tel.: 0421 790020 oder anne.peper@bund-bremen.net.
 
Seit Jahren steigen der Ressourcenverbrauch und die Abfallmengen in Deutschland kontinuierlich an. In Bremen fielen 2015 knapp 365 kg Haushaltsabfälle pro Einwohner an. Um diese Abfallmengen zu reduzieren und Rohstoffe zu schonen sind zwei Wege besonders wichtig: erstens  bewusst einkaufen oder Gebrauchtes weiter geben und zweitens Vorhandenes weiter nutzen oder richtig verwerten. Dazu bieten sich Reparaturen, wie sie beispielsweise in der Holzwerkstatt möglich sind, Flohmärkte und Upcycling an, also aus Altem etwas Neues, höher Wertiges herzustellen. Der Aktionstag will hier Bewusstsein schaffen, Freude an kreativen Tätigkeiten und Hintergrundwissen als Basis für umweltbewusstes Verhalten vermitteln.
 
Der Aktionstag findet nach 2016 zum zweiten Mal im Stiftungsdorf Gröpelingen (Elbinger Str. 6) statt. Die Veranstaltung wird vom Senator für Umwelt, Bau und Verkehr gefördert.




  • Direkt zur Online-Spende, Foto: eyewire / fotolia.com
  • Direkt zum Online-Antrag, Foto: eyewire / fotolia.com

Ihre Spende hilft.

Suche