16. Dezember 2016

Preis an Gewinnerteam des „KLIMA°Trax“ Schülerwettbewerbs verliehen

Im Rahmen von 3/4plus – clevere Energie- und Wassernutzung an Bremer Schulen – konnten Schulklassen bei der interaktiven Schnitzeljagd „KLIMA°Trax“ mitmachen: An zwölf spannenden Stationen durch das Bremer „Viertel“ bis an die Weser gingen die Jugendlichen auf die Spuren des Klimaschutzes und beantworteten an den Stationen mit einer App Fragen zu Mobilität, Erneuerbare Energien oder Konsum. „Die Schüler*innen sind motiviert und ehrgeizig ihre KlimaTrax-Runde gelaufen und waren begeistert sich mit den neuen Medien von Frage zu Frage leiten zu lassen. Die jahrgangstufenübergreifenden Lerngruppen unterstützten sich kooperativ und konnten daher einen umfassenden Wissenpool zusammentragen", erklärt Stefan Menzel,  Lehrer einer Lerngruppe und Ansprechpartner für Nachhaltigkeitsfragen am Standort Brokstraße.
 
Die Klimaschutz-Route begann an der BUND Geschäftsstelle. Das alte Bremer Haus wurde energetisch saniert. Die 13- bis 16-Jährigen  das Café Ambiente als Beispiel für Erneuerbare Energien. Von dort können die Jugendlichen auch zur Solaranlage des Weser-Stadions blicken. Das Thema Mobilität wurde bei Cambio Carsharing vermittelt. Das Ideenkonzept für klimafreundliche Ernährung wurde an einem Bio-Laden deutlich und das Thema Konsum am Beispiel von Kleidung bei „fairtragen“. „Die Schüler*innen erfahren auf ansprechende Art mehr darüber wie sie selbst CO2 einsparen und somit zum Klimaschutz beitragen können“, so Katja Muchow, Projektkoordinatorin von 3/4plus und Bereichsleitung Klimaschutz beim BUND.
 
Beteiligt waren Lerngruppen der Gesamtschule Mitte und die Energie-AG der Oberschule am Leibnizplatz. An jeder der zwölf Stationen erhielten die 13- bis 16-Jährigen mittels einer App auf einem Tablet Informationen wie Filmsequenzen, Texte oder Grafiken, die beim Lösen der Aufgaben helfen. Die Lerngruppe gelb an der Gesamtschule Mitte Standort Brokstraße konnte am meisten Punkte auf ihrer App verbuchen und hat ein outdoor-taugliches Solar-Modul gewonnen, mit dem energiesparend Strom für das Aufladen von kleinen Elektrogeräten erzeugt wird. In Bremen wurde KLIMA°Trax durch eine Förderung von hanseWasser realisiert. Das schulische Energiesparprojekt 3/4plus wird gemeinsam von der Senatorin für Kinder und Bildung, dem Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Immobilien Bremen und der Klimaschutzagentur energiekonsens realisiert.
 
Hintergrund:
Klimaschutz geht alle an und ist häufig ein abstraktes Thema, das gerade für Jugendliche wenig greifbar ist. Das Umweltprojekt KLIMA°Trax möchte das ändern und vermittelt durch spannende Fragen per interaktiver Klimaschutz-App Lerninhalte. In den Städten Bremen, Hamburg, Leipzig, Dresden, Freiburg und Wetter (Hessen) bei Marburg startete bereits im Februar 2016 der Schülerwettbewerb zum Projekt KLIMA°Trax.

Ganz nebenbei erfahren die Jugendlichen durch die KLIMA°Trax-Routen in den sechs Städten mehr über den Klimaschutz und wie sie ihre individuelle CO2-Bilanz reduzieren können. Die GPS-Touren wurden mittels Tablet-App durchlaufen. Dabei müssten die Bremer Schüler_innen zwölf verschiedene Aufgaben der App zu Themen wie "Erneuerbare Energien" oder "Mobilität" gegen die Zeit und im öffentlichen Raum lösen. Gespielt wurde gegen andere Schulklassen und Jugendgruppen. Die besten Ergebnisse pro Stadt werden derzeit prämiert.
 
„KLIMA°Trax macht Klimaschutz durch Mobile Learning erlebbar, nachvollziehbar und lebendig. Wir leisten damit in allen teilnehmenden Städten, nicht nur in Bremen, einen Beitrag zur innovativen und zukunftsorientierten Umweltbildung. Ziel ist es, Jugendliche in ihrer Lebenswelt abzuholen und sie durch Spaß am Lernen für das wichtige Thema Klimaschutz zu begeistern“, erklärt Oliver Krooß, Geschäftsführer von GEO°BOUND.
 
Weitere Informationen zu 3/4plus


Zum Projekt KLIMA°Trax:
Das Projekt KLIMA°Trax ist Teil der Nationalen Klimaschutzinitiative und wird durch das Bundesumweltministerium gefördert. Entwickelt wurde das Klimaschutz-Spiel gemeinsam von ECOMOVE International und GEO°BOUND Hamburg.
 
Rückfragen an Katja Muchow, 3/4plus Projektkoordinatorin, Tel:0421 7900245
 




  • Direkt zur Online-Spende, Foto: eyewire / fotolia.com
  • Direkt zum Online-Antrag, Foto: eyewire / fotolia.com

Ihre Spende hilft.

Suche