25. Oktober 2016

Wälder schützen dank Recyclingpapier - BUND Aktion wirbt für umweltfreundliche Hygienepapiere

138 Rollen Toilettenpapier verbraucht allein eine 3-köpfige Familie pro Jahr. Im Land Bremen kommen so im Jahr 30 Mio. Rollen zusammen, diese sind oft aus Frischfaserpapier. Darauf machte der BUND Bremen am Brill mit einer eindrucksvollen Toilettenpapierpyramide im Rahmen des bundesweiten Aktionstages des Umweltsiegels „Blauer Engel“ aufmerksam. Das Siegel Engel  hilft Verbraucher/-innen bei der Kaufentscheidung umweltfreundlicher und klimaschonender Produkte, z.B. bei Papierprodukten. Katja Muchow, stellvertretende Geschäftsführerin vom BUND, erklärt: “Wir können unseren Papierverbrauch reduzieren, beispielsweise beide Seiten bedrucken und Schmierpapier benutzen. Außerdem sollte viel mehr Recyclingpapier verwendet werden.“ Der hohe Papierkonsum liegt in Deutschland bei knapp 250 kg pro Kopf und Jahr. Dabei kommen vor allem Frischfaserpapiere zum Einsatz, das unsere Umwelt belastet, da Wälder abgeholzt, Energie und Wasser verschwendet werden.

Für die Herstellung von Recyclingpapier wird weniger Holz benötigt, der Energieverbrauch ist nur halb so groß, es werden zwei Drittel an Wasser eingespart und auch die Abwasserbelastung verringert. Die Empfehlung vom BUND Bremen lautet: Anstelle von Frischfaserpapier Recyclingpapier kaufen und zwar jeglicher Art  Schreibhefte und Computerpapier genauso wie Toiletten- und Haushaltspapier. Das ist ein einfacher Schritt, um Ressourcen zu schonen und unsere Umwelt zu entlasten.

Rückfragen an Katja Muchow 0152 21 97 82 41




  • Direkt zur Online-Spende, Foto: eyewire / fotolia.com
  • Direkt zum Online-Antrag, Foto: eyewire / fotolia.com

Ihre Spende hilft.

Suche