15. November 2016

Weservertiefung gestoppt! Was kommt jetzt?

BUND und Bündnis 90 / Die Grünen laden zu Vortrag und Diskussion am 7.12. in Ovelgönne ein

Die BUND-Kreisgruppe Wesermarsch und der Ortsverband mittlere Wesermarsch von Bündnis 90 / Die Grünen laden am Mittwoch, 7. Dezember 2016, 19 Uhr zu dem Vortrag „Weservertiefung gestoppt! Was kommt jetzt?“ von Martin Rode, BUND Bremen, mit anschließender Diskussion ein.

Seit 1880 mit Beginn der immer neuen Flussvertiefungen für immer größere Seeschiffe hat sich das Bild der Unterweser stark verändert. Flussvertiefungen sind mit massiven ökologischen Folgeschäden verbunden. Ganz besonders gravierend: Der Tidenhub ist extrem angestiegen, in Bremen an der großen Weserbrücke von ehemals ca. 50 cm auf heute 4,20 m, Tendenz weiter steigend. Die Weser ist daher zwischen dem Weserwehr und der Mündung an vielen Stellen weitgehend in ein Korsett aus Steinschüttungen und Spundwänden gezwungen worden. Riesige Hafenanlagen zur Bewältigung der globalisierten Warenströme sind entstanden. Flussfischerei lohnt sich dagegen nicht mehr, Flussbadestellen sind nahezu alle verschwunden. Doch trotz der Flussvertiefungen, Einleitungen, Kühlwasserentnahmen und Hafenbauten bietet die Unterweser immer noch Lebensraum für viele seltene Pflanzen- und Tierarten, z.B. die Finte, ein heringsartiger Fisch, der seinen ganzen Lebenszyklus in der Wesermündung verbringt. Die Unterweser ist deshalb in weiten Teilen als Vogelschutz- und FFH-Gebiet gemeldet. Um diese letzten Rückzugsräume für Tiere und Pflanzen nicht weiter zu gefährden, hatte der BUND gegen die aktuell geplante Weservertiefung (Außenweser > 1,20 Meter, Unterweser bis Brake 0,90 Meter und bis Bremen 0,60 Meter) vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig geklagt. Im September dieses Jahres erklärte das Gericht den Planfeststellungsbeschluss schließlich für rechtswidrig. Der Vortrag von Martin Rode „Weservertiefung gestoppt! Was kommt jetzt?“ mit anschließender Diskussion soll erörtern, wie die Entwicklung an der Weser nun naturverträglich weitergehen kann.

Die Veranstaltung findet am 7.12., 19 Uhr in der Gaststätte "König von Griechenland", Breite Str. 20 in 26939 Ovelgönne statt.
Weitere Informationen über die Weservertiefung gibt es unter http://www.bund-bremen.net/themen_und_projekte/naturschutz/weservertiefung/.

Bei Rückfragen:
Bernd Quellmalz, BUND-Regionalgeschäftsführer Weser-Elbe, Tel.: 0176 / 51 63 80 85




  • Direkt zur Online-Spende, Foto: eyewire / fotolia.com
  • Direkt zum Online-Antrag, Foto: eyewire / fotolia.com

Ihre Spende hilft.

Suche