Flusslandschaft Geeste

Bäche und Flüsse sind die Lebensadern unserer Landschaft. Eine solche ist die Geeste, die sich anfangs als Kies geprägter Tieflandbach durch die Landkreise Rotenburg/ Wümme und Cuxhaven schlängelt. Nach rund 40 Kilometern mündet sie als letzter Nebenfluss der Weser als breites Marschgewässer in die Unterweser.

Die ehemals moorreiche Niederung zeichnet sich heute durch Wiesen und Weiden, Moorbirkenwälder, Stillgewässer sowie sandige, bewaldete Geestinseln in einer weiträumig noch wenig zerschnittenen Landschaft aus.

Flusslandschaft Geeste - Der Mittellauf Der Unterlauf Flusslandschaft Geeste - Der Oberlauf Flusslandschaft Geeste - Niederung Sellstedter See Flusslandschaft Geeste - Die Grove

Durch diese Vielfalt ist die Geesteniederung Heimat für eine große Zahl gefährdeter Tier- und Pflanzenarten, wie z. B. für Seeadler, Fischotter, Meerforelle, Kranich und Teichfledermaus, aber auch für Hochmoor-Tagfalterarten und Orchideen.

Der BUND Bremen engagiert sich für den Erhalt und die Förderung dieser Arten und ihrer Lebensräume und setzt sich mit dem Geeste-Projekt für einen umfassenden Gewässerschutz ein.

Klicken Sie auf die Fotos, um die Geesteniederung und die Projekte des BUND zu entdecken.

Unsere Kreisgruppe, der BUND Unterweser, bietet regelmäßig Führungen in der Region an.