Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

BUND Landesverband Bremen

Erstes Kiebitznest

18. März 2020 | Wiesenvogelschutz, Schutzgebiete, Naturschutz

Mächtig früh haben sich in diesem Jahr wieder die Kiebitze im Blockland und in den anderen Wiesengebieten eingefunden. Seit gestern sitzen die ersten Vögel auch schon auf ihren Gelegen und haben mit dem Brüten begonnen. Der BUND, der diese und andere Wiesenvögel seit 15 Jahren sehr intensiv und in enger Kooperation mit Bauern schützt und betreut, nimmt nun also seine alljährliche Arbeit wieder auf: Möglichst viele Brutplätze finden und mit Stöckern markieren, bevor die landwirtschaftlichen Maschinen über die Flächen rollen und alle Bruten zerstören. „Letztes Jahr waren es fast 800 Nester, die wir auf diese Weise retten konnten. Und aus den meisten Eiern schlüpften dann auch Küken“, erinnert sich Arno Schoppenhorst, der das BUND-Team jedes Jahr auf Neue organisiert. Irene, seit nunmehr 5 Jahren im Schutzprojekt Blockland mit dabei, bringt es auf den Punkt: „In diesen etwas düsteren Zeiten dann plötzlich die fröhlich balzenden Wiesenvögel zu hören und frisch gelegte Eier auf der Wiese zu finden sind einfach echte Lichtblicke.“

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb