Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

BUND Landesverband Bremen

Kein Wasser im Polder Duntzenwerder

02. Januar 2018 | Artenschutz, Landwirtschaft, Lebensräume, Naturschutz, Schutzgebiete, Wiesenvogelschutz

Dezember 2017  (Karin Menke)

Liebe Beobachter,

In den vergangenen Jahren haben sich viele Vogelbeobachter am Rastgeschehen im Polder Duntzenwerder erfreut. Der jährlich im Winter angestaute Polder hat sich im Laufe der Jahre zu einem der wertvollsten Rastpolder in Bremen entwickelt.

Seit einigen Jahren zeichnet sich ab, dass sich die Vegetation unter den langen Überstauungszeiten verändert und der Anteil der Gräser zurückgeht. Der gräserarme Aufwuchs ist aber schwer als Viehfutter zu verwerten und hat daher wenig landwirtschaftlichen Nutzen. Werden die Flächen unzureichend genutzt, geht auf Dauer die zu erhaltende Grünlandvegetation noch weiter verloren. Es kommt  zu Verbrachungen, die naturschutzfachlich unerwünscht sind.

Im Gebietsmanagement haben wir uns in Abstimmung mit der h a n e g und der Naturschutzbehörde entschieden, die Anstauphase im Winter 2017/2018 auf einen kurzen Zeitraum während der Hauptrastzeit (November bis Mitte/Ende Dezember) zu begrenzen. Zum Anfang der Brutzeit (März 2018) werden die Wasserstände dann wieder leicht angehoben.

Zwischenzeitig wird der Polder Duntzenwerder also kein Wasser führen. Und auch die längere Wasserführung bis in den Mai hinein wird es im Frühjahr 2018 nicht geben.

Diese Veränderungen im Wassermanagement sind nur möglich, weil wir unseren Wintergästen mit dem Rastpolder in Brokhuchting, an der Brokhuchtinger Straße, in diesem Winter wieder ausreichend große Wasserflächen zur Verfügung stellen können.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb