Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

BUND Landesverband Bremen

Klimaschutzdemo laut und vielfältig

01. Juli 2019 | BUND, BUNDintern, Energiewende, Klimaschutz, Klimawandel, Kohle

Tausende von Klimaschützer*innen trotzen am 29. Juni 2019 der Hitze

Auf der Wilhelm-Kaisen-Brücke legen sich alle Demonstrant*innen hin, um auf das Artensterben durch die Klimakrise hinzuweisen. Foto: Jörn Behrens

Zu einer lauten und vielfältigen Demo für mehr Klimaschutz in Bremen hatten zahlreiche umwelt- und entwicklungspolitische Organisationen, darunter auch der BUND Bremen aufgerufen. Dem Demo-Aufruf waren etwa 5.000 Klimaschützer*innen gefolgt, die durch die Bremer Innenstadt zogen und mehr Klimaschutz statt Kohlestrom forderten. Sie erhoffen sich mit der neuen Koalition mehr finanzielle und personelle Ausstattung für Klimaschutzmaßnahmen im Land Bremen sowie eine klimafreundliche Verkehrs- und Energiewende. Auf der Wilhelm-Kaisen-Brücke legten sich alle auf den Boden, um auf das Artensterben durch die Klimakrise aufmerksam zu machen. Jewel Toloa von der südpazifischen Insel Tokelau, sprach bei der Schlusskundgebung in den Neustadtswallanlagen eindrücklich wie ihre Heimat von den Folgen des Klimawandels bedroht ist und dankt den Demonstrant*innen für ihr Engagement.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb