Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

BUND Landesverband Bremen

Team "Südafrika" gewinnt die Bremen Global Championship 2019

12. Juli 2019 | Klimaschutz, Klimawandel, Nachhaltigkeit

Die Fairness Pokal Gewinner von der Freien Gesamtschule Sebaldsbrück, Foto: Anne Emden, BUND Bremen

Auch in diesem Jahr stand der Sportgarten kurz vor den Sommerferien wieder ganz im Zeichen der Bremen Global Championship (BGC). Dieses Mal drehten sich der Ball und das Gesamtprojekt rund um das Thema „Leben auf großem Fuß“. 

Dabei konnten wie immer nur die Klassen in der Gesamtwertung besonders punkten, die sowohl inhaltlich zum Thema Ökologischer Fußabdruck eine gute Aktion durchgeführt haben, als auch beim Gesamtprojekt und im Spiel sowie an die Stationen an den Turniertagen mit Fairness und Sportlichkeit unterwegs waren.

Insofern sind die Gewinner der diesjährigen Bremen Global Championship 2019 das Team „Südafrika“ aus der Alexander von Humboldt Gymnasium (Klasse 8d). Durch eine perfekte Teamarbeit haben die Gewinner in allen Bereichen überzeugen können. Den zweiten Platz in der Gesamtwertung belegte „Israel“, die Klasse 8b von der Oberschule an der Lerchenstraße. Das Team „Madagaskar“ der 7c vom Gymnasium Horn erreichte Platz 3.

Im Penaltyschießen konnte sich das Team „Israel“ der 8b der OS Lerchenstr. gegen Ruanda (OS im Park) durchsetzen und somit den Fußball Pokal sichern. Den Fairplay Pokal hat sich das Team „Norwegen“ der Freien Gemeinschaftsschule redlich verdient, die untereinander und im Spiel durch eine super Zusammenarbeit und Rücksichtnahme sowie eine großartige Stimmung herausgestochen sind.

Das Motto „Leben auf großen Fuß“ zog sich nicht nur durch die Aktionen der Schüler*innen sondern auch durch die Inhalte der Stationen während der Turnierwoche. So gab es neben einer Lastenfahrrad-Station zum Thema Mobilität beim BUND eine Station zum Thema Ernährung, bei der auf die stark unterschiedlichen CO2-Werte unseres Essens (Fleisch vs. vegetarisch vs. vegan, verpackt & zubereitetes Essen vs. unverpackt und selbstgekocht) aufmerksam gemacht. Mit unterschiedlichen Spielen und Methoden wurde an den Stationen vom BeN, BiZ und Bremer Jugendring der ökologische Fußabdruck behandelt. Am Finaltag konnten die Schüler*innen für ihre Gruppen noch Punkte beim Shoe Game und Hütchenspiel zu den UN-Nachhaltigkeitszielen sowie bei der Station zum virtuellen Wasser von BORDA und beim Weltverteilungsspiel von Brot für die Welt sammeln.

Mehr Infos zur jährlich stattfindenden BGC: www.bremen-global.de

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb