BUND Landesverband Bremen

Umpflanzungsaktion der Wiesenflockenblume

20. Oktober 2020 | Artenschutz, BUND, Landwirtschaft, Naturschutz, Tiere und Pflanzen, Wildbienen

Im Zuge einer Naturschutzmaßnahme hat der BUND 80 Wiesenflockenblumen Soden umgepflanzt.

Foto: Arno Schoppenhorst

Eine Wiese in der Wummensieder Feldmark mit massenhaftem Vorkommen der seltenen und schönen Wiesenflockenblume geht leider verloren. Im Zuge eines Pächterwechsels ist nun ein Landwirt an die Fläche gekommen, der das Grünland erstmal aufdüngen und dann intensiv bewirtschaften will. Die Gülleverschlauchung ging bereits heute los.

Was tun? Eine Lösung in Form einer Agrarumweltmaßnahme bzw. eines Vertragsnaturschutzes schied aus. Blieb nur noch die Möglichkeit, einen Teil der seltenen Pflanzen zu retten um sie an einem anderen Standorte gedeihen zu lassen. Heute nun nahmen 5 Leute vom BUND den Spaten in die Hand, buddelten ungefähr 80 Wurzelballen aus der Wiese aus, schleppten sie im Pkw-Anhänger rüber ins Oberblockland und pflanzten die Flockenblumen dort am Kuhgrabenweg wieder ein. Wenn alles gut anwächst, werden dort im nächsten Sommer die zarten rosafarbenen Blüten und ebenfalls viele Insekten zu sehen sein. Wildbienen, Hummeln, Schmetterlinge und Schwebfliegen zeigen nämlich eine Vorliebe für diesen Korbblütler.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb