BUND Landesverband Bremen

Spatzen und Mauerseglern stehen inzwischen auf der Vorwarnliste gefährdeter Arten. Ihnen mangelt es auch an Nistmöglichkeiten. Deshalb ist es wichtig, bei energetischen Gebäudesanierungen auch an sie zu denken. Der AK Gebäudebrüterschutz überprüft eingebaute Nisthilfen, klärt Hausbesitzer*innen über Vogelschutzmaßnahmen auf, kartiert ausgewählte Spatzenkolonien und setzt Schutzmaßnahmen um, die den Lebensraum von Spatzen und Co. verbessern sollen.

 

Kontakt: Michael Köppe, ak_gebaeudebrueter(at)bund-bremen.net, 0421 - 79002-56

Brütender Spatz Brütender Spatz  (Katharina Torenz / BUND)

BUND-Bestellkorb