BUND Landesverband Bremen

Bürgerinitiativen wie Binnendüne, Grünes St. Magnus, In den Wellen u.w. kämpften um jeden Baum. Sicherlich steht auf der einen Seite eine  Wohnraumknappheit, hier sind aber in einem Stadtstaat wie Bremen klare Grenzen gesetzt und verlangt nach einem intelligenten Planungsmanagement, was man zur Zeit leider nicht erkennen kann. Auf der anderen Seite setzt sich die Erkenntnis langsam durch, dass bei dem Fortschreiten des Klimawandels um jedes Grün, jeden Baum und Halm gekämpft werden muß. Die Versiegelung der Landschaft muß dringend gestoppt werden. Jeder Baum wird gebraucht, denn große Bäume entnehmen der Luft nicht nur die CO2 Schadstoffe, sondern sie können bis zu 700 Liter Wasser und mehr am Tag aufnehmen.

Ein weiterer Aspekt kommt meines Erachtens noch hinzu. So haben Studien erwiesen, dass besonders eine Begrünung in sozialen Brennpunkten und nicht nur da, für eine bessere Gesundheit bei der Bevölkerung sorgt und außerdem den sozialen Zusammenhang verstärkt und dabei auch die Kriminalität sinken läßt.  

BUND-Bestellkorb