BUND Landesverband Bremen

Bremen-Nord !

Positionen & Pressemitteilungen aus Burglesum, Vegesack und Blumenthal

Der Arbeitskreis BUND Bremen-Nord mischt sich ein

Homannsche Wiese  (Reinhard Schimke)

Von Anfang an besteht für das Leitungsteam des Arbeitskreises BUND Bremen-Nord Klarheit darüber, dass sich der Arbeitskreis politisch einmischen will. Seinem Vorsatz ließ das Leitungsteam aus Reinhold Koch, Anke Mirsch und Reinhard Schimke umgehend Taten folgen. Dies ist insofern beachtenswert, da sich das Leitungsteam erst im September 2020 neu konstituierte und erst wenige Wochen kannte, bevor es sich politisch einbrachte.


Mehr


Bauvorhaben "Lesumblick"

BUND: Klima- und Artenschutz muss gewährleistet sein

Der Arbeitskreis Bremen-Nord hat sich mit dem Bebauungsplan 1279 "Lesumblick" auseinandergesetzt. Hier plant ein Investor ein Wohnquartier mit Gewerbeanteil. Wir fordern eine umsichtige und klimafreundliche Bebauung, die ausreichend Entwicklungspielraum für Natur und Artenvielfalt ermöglicht.

Stellungnahme des BUND AK Bremen-Nord zum Bebauungsplan 1279 "Lesumblick" (pdf)


Keine Hundeauslaufwiese im Knoops Park!

Stellungnahme des BUND Arbeitskreis Bremen-Nord

Der Arbeitskreis Bremen-Nord des BUND verfolgt mit Sorge die Bestrebungen von Hundehaltern, die landwirtschaftlich genutzte Wiese in Knoops Park in eine Hundewiese umzuwidmen.

Aus unserer Sicht sind naturschutzrechtliche Belange an dieser schützenswerten Wiese im historischen Knoops Wald gegenüber den Interessen der Hundehalter der Vorzug zu gewähren.



Mehr

 


Fisch-Laichzone Lesum: Viele Arten profitieren

BUND unterstützt Realisierung der Ausgleichsmaßnahme

Die Fisch-Laichzone an der Lesum heute: Sie soll im Rahmen einer Ausgleichsmaßnahme erweitert werden.  (Reinhard Schimke)

Der BUND Bremen ist davon überzeugt, dass die geplante Fisch-Laichzone an der Lesum einen großen Gewinn für die Artenvielfalt darstellen wird. Derartige Flachwasserzonen sind im Zuge von Flussbegradigungen und Vertiefungen in großer Zahl verloren gegangen und fehlen mittlerweile fast vollständig an unseren Flüssen. Daher ist es begrüßenswert, dass nun endlich an der Lesum im Rahmen des Ausgleichs für die Zuschüttung des Überseehafens vor gut 20 Jahren ein derartiges Feuchtbiotop entstehen soll.

Mehr

 


 

Direktkontakt

Reinhold Koch, Anke Mirsch

Sprecher*innen-Team BUND Bremen-Nord - ak_bremen-nord@bund-bremen.net
E-Mail schreiben

BUND-Bestellkorb