BUND Landesverband Bremen

Für mehr Nachhaltigkeit

23. März 2020 | Energie

BUND bietet kostenlose Solarberatungen für Sportereine, Stiftungen und Kirchengemeinden an

Solaranlage Friedensgemeinde  (BUND Bremen e.V. / BUND Bremen e.V.)

Derzeit gibt es in Bremen noch sehr viele, gut geeignete Dachflächen, die sich für eine solare Stromerzeugung eigenen. Deshalb bietet der BUND Bremen, gefördert durch die Behörde für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau, kostenlose Solarberatungen für Vereine, Stiftungen und Institutionen an. Wer von diesem Angebot Gebrauch machen möchte, ist herzlich willkommen, sich beim BUND zu melden. Wegen der Corona-Krise ist aktuell nur eine telefonische Beratung möglich.

„Auf der Website des Solarkatasters Bremen lässt sich für die eigene Adresse schon mal in wenigen Schritten anzeigen, wie groß die Solarstromanlage sein könnte, was diese kostet und wie sie sich rentiert“, gibt die Solarexpertin Siecke Martin vom BUND Bremen einen Tipp. „Das kann selbstverständlich keine ausführliche Beratung ersetzen. Aber dafür sind dann ja wir da.“ Solaranlagen sind mittlerweile sehr günstig geworden und erwirtschaften eine Rendite zwischen drei und mehr als 10 Prozent. „Da die solare Kilowattstunde nur zwischen neun und 12 Cent kostet, lassen sich so nicht nur die Strombezugskosten erheblich verringern, sondern die Investition stellt auch einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz dar“, erläutert Martin. „Oft können zwischen ein Drittel und zwei Drittel des teuer eingekauften Stroms durch die selbst erzeugten solaren Kilowattstunden ersetzt werden.“ Dächer mit einer Ausrichtung zwischen Ost und West sind potentiell interessant und können mit Solarmodulen belegt werden. Grundvoraussetzung für die Investition ist, dass die Dacheindeckung die nächsten 20 Jahre ohne Reparaturen übersteht.

Wer Interesse an der firmen- und herstellerunabhängigen Solarberatung hat und sich einen Überblick über die Kostenhöhe, die Wirtschaftlichkeit und den zu erzielenden solaren Deckungsgrad verschaffen möchte, kann sich zunächst direkt an Siecke Martin vom BUND Bremen unter siecke.martin(at)bund-bremen.net melden. Sie ruft dann zurück. Weitere Infos gibt es unter www.BUND-Bremen.net. Das Solarkataster Bremen ist unter www.solarkataster-bremen.de erreichbar.

Bei Rückfragen: Siecke Martin, siecke.martin(at)bund-bremen.net

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb