BUND Landesverband Bremen

RESPEKT am Osterdeich - World Cleanup Day 2021

09. September 2021 | Ressourcen & Technik, Weser und Nordsee

Die Breminale und das BUND-Meeresschutzbüro freuen sich wieder auf gutgelaunte Unterstützer:innen beim Müll sammeln

 (BUND)

Am Samstag, 18. September 2021 ist wieder World Cleanup Day. Das heißt überall auf der Welt wird zum Schutz der Meere Müll gesammelt. In Bremen laden die Breminale und das BUND-Meeresschutzbüro an diesem Tag zwischen 10 und 14 Uhr Bürger:innen dazu ein, am Osterdeich Müll zu sammeln. Ziel ist es, dass der Müll nicht mehr über die Weser in die Nordsee gelangen kann. Am Treffpunkt Sielwall-Fähre stellen die Veranstalter:innen alle nötigen Sammelutensilien wie Handschuhe und Müllsäcke bereit. Außerdem sorgen sie dabei am Original Breminale-Schauplatz für gute Stimmung mit Belohnungs-Getränken, Soundbike und vielleicht einer erfrischenden Meeresbrise.

„Auch dieses Jahr konnten wir schweren Herzens nicht mit der Breminale an den Osterdeich zurückkehren“, sagt Boris Barloschky von den Breminale Veranstalter:innen concept bureau UG. „So schön die Breminale Dezentrale bei unseren Partner:innen auch war – wir lieben den Deich. Und deswegen wollen wir auch in diesem Jahr unsere jährliche „Feinreinigung“ des Festivalgeländes durchziehen und feiern.“ Danach soll der Osterdeich nicht nur wieder zum barfuß gehen einladen, mit der Aktion sollen auch alle Besucher:innen des Osterdeichs erneut auf die Müllproblematik in Bremen und den Meeren aufmerksam gemacht werden. „Die Botschaft unserer Sammelaktion ist einfach: Nehmt zukünftig euren Müll bitte einfach wieder mit nach Hause, wenn die Mülltonnen am Ort des Geschehens schon voll sind. Sonst wird der Abfall von Wind und Regen wild verteilt, gelangt über die Weser bis in die Nordsee und kann dort für die Meeresbewohner:innen zur Gefahr werden.“, betont Isabelle Maus vom BUND-Meeresschutzbüro. „Und natürlich wünschen wir uns am World Cleanup Day eine große Beteiligung. Das gemeinschaftliche Müllsammeln ist nicht nur sinnvoll, sondern macht auch noch sehr viel Spaß.“ Neben Pizzakartons und Grillsachen bleiben vor allem auch viele kleine Müllteile wie Zigarettenkippen und Kronkorken auf der Rasenfläche liegen. Sie sind für die Umwelt besonders gefährlich. „Wir werden mit Heringen und Eimern unterwegs sein, um die unfassbare Menge an Kronkorken, Scherben und Kippen aus dem Rasen zu hebeln.“ so Barloschky „Wenn es so wird wie im letzten Jahr, dann werden wir wieder mit zahlreichen, gutgelaunten und verantwortungsvollen Unterstützer:innen den bewussten Umgang mit Umwelt, Natur und „unserem“ Festivalgelände feiern – RESPEKT.“ Die Veranstalter:innen werden dabei unterstützt von den Bremer Umweltbetrieben, der Bremer Stadteinigung und vielen freiwilligen Bremer:innen wie dem Team von „Liselotte räumt auf“.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb