Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

BUND Landesverband Bremen

Brutinseln auf der Wiese

14. Mai 2018 | Wiesenvogelschutz

Beim mähen stehen gelassene Brachvogel-Brutinsel im Niederblockland  ( Arno Schoppenhorst )

Überall dort, wo der BUND die Nistplätze der Uferschnepfen, Brachvögel, Kiebitze usw. mit Stöckern ausgepflockt hat, bleiben jetzt beim Mähen der Wiesen diese ca. 50 m² kleinen Inselchen stehen, auf denen die Vögel ungestört weiterbrüten können. Auch die Bauern freuen sich über jedes gerettete Gelege.

Und dann sind da im Blockland noch Gerd, Philipp, Jens, Sibo und Holger zu nennen ... alles engagierte Junglandwirte, die sich in den letzten Jahren darauf geübt haben, die versteckten Nester oben vom Traktor aus zu finden. "Das ist natürlich die allerbeste Lösung", schwärmen Arno und Markus vom BUND, die gerade wieder von Jens eine Whatsapp aufs Handy kriegen ... mit dem genauen Standort eines entdeckten Uferschepfengeleges. Fliegt nämlich vor dem Mähwerk plötzlich eine Schnepfe auf, machen die Bauern eine Vollbremsung, steigen vom Trecker ab, checken den Brutplatz und melden diesen an das Einsatzteam.

Das Projekt wird gefördert durch die Europäische Union und das Land Bremen. Weitere Infos unter  

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb