Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

BUND Landesverband Bremen

Kükenschutz ist auch Hasenschutz

16. Mai 2018 | Wiesenvogelschutz

Hasen sind im Blockland aktuell auf praktisch allen noch ungemähten Flächen zu beobachten  (A. Schoppenhorst)

Einige Flächen, auf denen die Wiesenwatvögel gerade ihre Küken großgeziehen, bleiben jetzt im Blockland erstmal ungemäht stehen. Hierzu waren gleich mehrere Landwirte bereit, so dass die Chance eines hohen Bruterfolges auch für 2018 gesichert scheint. Konkret wird sich in den nächsten 2-3 Wochen herausstellen, wieviele Küken es bis zum Flüggewerden dann geschafft haben. Der BUND unterstützt dies momentan v.a. durch lokale Bewässerungen auf ausgetrockenten Standorten.

Von den Kükenschutzmaßnahmen profitieren interessanterweise auch die Feldhasen, die sich nun in die vielen eingerichteten "Fluchtstreifen" hineinretten, denn überall lauern gerade hungrige Greifvögel wie Rohrweihen, Rotmilane, Seeadler, Wanderfalken und Mäusebusarde.

Das Projekt wird gefördert durch die Europäische Union und das Land Bremen. Weitere Infos unter  

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb