Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

BUND Landesverband Bremen

Neue AGs zum Thema „Weniger ist mehr =>Suffizienz“ an zwei Bremer Schulen

13. Juni 2018 | Energie, Kinder und Jugend, Suffizienz, Umweltschutz, Klimaschutz

Zum neuen Schuljahr 18/19 werden wir jeweils für ein Halbjahr eine AG an der Oberschule Leibnizplatz und eine AG an der Gesamtschule Mitte mit Schüler*innen der Jahrgangsstufe 8 bis 10 zum Thema Suffizienz durchführen. Die Schüler*innen werden sich inhaltlich in Form eines Planspiels als auch kreativ und praktisch, z.B. durch Upcycling, Herstellung von Seife, Organisation eines Kleidertausches sowie visionär "Wie denken sie ihre Zukunft?" "Wie stellen sie sich ein Leben mit endlichen Ressourcen vor?" mit dem Thema Suffizienz auseinandersetzen.

Das Konzept Suffizienz meint, dass ein „Weniger“ genug sein kann, nicht nur zum Schutz der Umwelt und Ressourcen, sondern auch zur Größeren Zufriedenheit eines jeden Einzelnen. Dieses Konzept möchte eine Ökonomie innerhalb der sozial- und ökologischen Grenzen befördern und somit jeden Einzelnen zu einem veränderten und nachhaltigen Konsum- und Wirtschaftsverhalten motivieren.

Auch in Bremen ist die Überschreitung der planetaren Grenzen und deren Folgen messbare Realität: Probleme wie Bienensterben, drastischer Rückgang der Artenvielfalt, Starkregen sind nur ein paar wenige Beispiele dafür. Deshalb gilt es gerade junge Menschen für Zusammenhänge von Konsum (von z.B. Lebensmitteln, Kleidung oder Handy) und Umweltveränderungen zu sensibilisieren, sie über einen längeren Zeitraum zu begleiten und darüber zu befähigen ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen.

Besuche von einer Vielzahl an gelebten suffizienten Beispielen in Bremen und der Einbezug von Experten unterstützt dabei die praktische und lebensnahe Auseinandersetzung der Schüler*innen mit dem Thema.

Um das Thema auch in die Schule zu tragen, werden die Schüler*innen an den Schulen jeweils eine Abschlussveranstaltung planen und mitgestalten.

Das Projekt wird ermöglicht mit der freundlichen Unterstützung von BINGO! Die Umweltlotterie

 

 

 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb