Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

BUND Landesverband Bremen

Für Sparfüchse und Klimaschützer: Router nachts abschalten

05. März 2019 | BUND, Energie, Energiewende, Klimaschutz

Tipp zum Tag des Energiesparens am 5. März

WLAN Router sind meist 24 Stunden im Einsatz, doch mit den richtigen Einstellungen können Verbraucher*innen Stromsparen. Ein WLAN-Router zieht zwischen 5 und 20 Watt, je nach Strompreis schlägt dies im Dauerbetrieb mit 13 bis 50 Euro im Jahr zu buche. Deshalb rechnet es sich nachts und in der Urlaubszeit den Router abzustellen, einige Router bieten auch die Möglichkeit die Nichtnutzung zeitgesteuert einzustellen.

Der Router sollte in mind. 1,5 m Höhe frei positioniert sein. Bei modernen Routern kann mit einer günstigen Aufstellung die WLAN-Leistung per Softwareeinstellung verringert werden. Dies spart Strom und verringert die Strahlung. Außerdem ist es empfehlenswert den automatischen Energiesparmodi zu aktivieren. Lieber LAN als WLAN: Ein Kabel zwischen Computer und Router benötigt weniger Strom. 

Rückfragen an Katja Muchow, Tel: 0421 79 00 245

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb