Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

BUND Landesverband Bremen

Obstbäume pflanzen

10. September 2018 | Stadtnatur

BUND lädt zu Fortbildung mit Michael Ruhnau ein

Hermann Cordes Obstwiese  ( BUND Bremen )

Der BUND Bremen setzt sich im Rahmen seines Projektes „Mehr Natur in die Stadt“ für die Pflanzung von hochstämmigen Obstbäumen ein, denn die können groß und alt werden. Sie sind ökologisch wertvoll und bieten Vögeln, Schmetterlingen und Bienen Lebensraum, Unterschlupf und Nahrung. Bei der Pflanzung eines Obstbaumes ist der der richtige Pflanzschnitt für einen optimalen Kronenaufbau von großer Bedeutung. Der BUND lädt jetzt zu folgender Veranstaltung ein:

Samstag, 27. Oktober, 10 bis 14 Uhr

Hochstämmige Obstbäume pflanzen -  Fortbildung mit Michael Ruhnau

Veranstaltungsort wird bei Anmeldung bekannt gegeben (Blockland)

Der Biologe und Pomologe Michael Ruhnau vermittelt anschaulich theoretische Grundlagen und zeigt anschließend in der Praxis die fachgerechte Obstbaumpflanzung: Größe des Pflanzloches, Pflanzschnitt, Saftwaage, Wühlmausschutz, richtiges Werkzeug u.v.m. Diese Veranstaltung wird im Rahmen des Projektes „Mehr Natur in die Stadt“ vom Senator für Umwelt, Bau und Verkehr und der Karl Kaus Stiftung für Tier und Natur gefördert.

Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro, ermäßigt 8,00 Euro. Eine verbindliche Anmeldung unter heike.schumacher@bund–bremen.net ,Tel. 0421-79002-56 oder -790020 ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb