Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

BUND Landesverband Bremen

Bremen blüht auf und summt

Bienen brauchen Blüten

Mehr Blütenvielfalt in die Stadt Bremen zu bringen, ist unser Ziel. Honigbienen, Wildbienen, Schmetterlinge und andere Blütenbesucher leisten wichtige Bestäubungsarbeit. Sie sichern und steigern unsere Erträge in der Landwirtschaft und erhalten die Pflanzenvielfalt. Durch die industrielle Landwirtschaft verlieren blütenbestäubende Insekten ihre Lebensräume und durch den massiven Pestizideinsatz blüht es auf Äckern immer weniger. Wildkräutern bleibt keine Chance. Aber viele hoch spezialisierte Wildbienenarten und zahlreiche andere Blütenbesucher sind auf ein vielfältiges Blütenangebot angewiesen. Honigbienen und andere Blütenbestäuber haben zunehmend Probleme mit Krankheiten und Parasiten, denn ihr Immunsystem ist durch Pestizide geschwächt. Neuartige Insektizide, die sogenannten Neonikotinoide sind besonders giftig und können u.a. den Orientierungssinn der Honigbienen stören. Inzwischen geht es den Blütenbesuchern einschließlich Honigbienen und Imkern manchmal in Städten besser als auf dem Lande - denn dort ist oft die Naturvielfalt größer und die Pestizidbelastung geringer.

Helfen Sie mit! Denn schon mit wenig Geld und Aufwand lässt sich etwas tun für Bienen und andere blütenbestäubende Insekten. Da es auf dem Lande immer weniger blüht, wird die Stadt mit ihren Gärten und Brachflächen zunehmend zum Ersatzlebensraum für viele blütenbestäubende Insekten. Wie Sie dazu beitragen können, erfahren Sie auf den folgenden Seiten:

Ansprechpartnerin

Heike Schumacher


E-Mail schreiben Tel.: 0421 79 00 256

Diese Seiten sind im Rahmen der Projekte "Bremen blüht auf" und "Bremen summt" entstanden. Wir danken folgenden Organisationen für Ihre Kooperation: 

BUND-Bestellkorb