Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

BUND Landesverband Bremen

Interessierte, die helfen möchten

Der Erhalt der Bremer Obstwiesen benötigt nicht nur finanzielle Mittel, sondern auch tatkräftige Hilfe. Oft werden neue Wiesen angelegt, aber die laufende Pflege fehlt. Sollten Sie Interesse an praktischer Arbeit auf den Bremer Obstwiesen haben und möchten zum Erhalt der Obstwiesen und alter lokaler Obstsorten beitragen, so melden Sie sich doch bei uns.

Baumschnittkurse

Sie haben einen alten Obstbaum, der dringend Pflege benötigt, oder wollen einfach mehr über den Obstbaumschnitt erfahren? Der BUND kann Ihnen Tipps geben oder Fachleute für den Obstbaumschnitt vermitteln. Außerdem bieten wir immer wieder Fortbildungen zur Pflanzung und Pflege von Obstbäumen an.

Ansprechpartnerin

Heike Schumacher


E-Mail schreiben Tel.: 0421- 79 002 56

Mosterei Sandhausen Apfelschau  ( BUND )

Apfeltauschbörse 

Im Herbst ist Erntezeit. Haben Sie Apfelbäume, die gut tragen, aber selber nicht die Möglichkeit, das Obst zu ernten und zu verwerten? Oder haben Sie Zeit und Lust, Obst zu ernten und zu verwerten? Der BUND bietet im Rahmen der Apfeltauschbörse die Möglichkeit, dass wertvolles und verwertbares Obst nicht mehr auf dem Kompost verrotten muss. Wir vermitteln auf Anfrage Interessenten und Anbieter. 

 

 

Mostereien in der Umgebung

Ein schneller und günstiger Weg zum Biosaft ist der Saft aus Obst von der eigenen Obstwiese oder dem eigenen Garten. Hier finden Sie eine Übersicht von Mostereien in der Umgebung von Bremen, die Saft aus Äpfeln, Birnen und anderem Obst herstellen. Die Karte zeigt die Standorte der Mostereien im Bremer Umland. Um nähere Informationen zu erhalten, klicken sie bitte auf die Standorte in der Karte. Eine Liste mit den Adressen der Mostereien finden sie hier (PDF). 

Literaturempfehlungen

Zum Thema Obstwiesen und Obstbaumschnitt empfiehlt Ihnen der BUND folgende Lektüre: 

Pomologenverein Niedersachsen-Bremen  (Verlag Atelier im Bauernhaus, 2014)
"Alte Obstsorten neu entdeckt" für Niedersachsen – Bremen" (208 Seiten)
Preis: ca. 20 Euro

Der Pomologenverein Niedersachsen-Bremen vereint in diesem Buch praktische Tipps mit einer Übersicht über alte Obstsorten – von Apfel über Birne und Kirsche bis hin zu Mirabelle und Aprikose. Eine Sektion des Buches ist ganz den regionalen Obstsorten gewidmet, eine weitere listet nützliche Adressen auf, die dem interessierten Obstwiesenbesitzer oder Hobbygärtner auf dem Weg zu einer ausgewogenen Streuobstwiese helfen können.  

 

Landschaftspflegeverband Aschaffenburg e.V. 
"Pflanzung und Pflege von Streuobstbäumen" (60 Seiten)
Preis: ca. 10 Euro [kostenlos zur Ansicht]

Diese Broschüre soll eine praxisbezogene Hilfe für all jene sein, die vor der Aufgabe stehen Obstbäume zu pflanzen und zu pflegen. Sie wurde speziell für die Pflege von hochstämmigen Streuobstbäumen erarbeitet. Es werden praxiserprobte Schnitttechniken für Hochstämme empfohlen, deren Anwendung den Baum gesund erhalten und gleichzeitig den Arbeitsaufwand bei der Baumpflege minimieren.   

 

 

 

Hans-Thomas Bosch (Kompetenzzentrum Obstbau - Bodensee) 
"Naturgemäße Kronenpflege am Obsthochstamm"
Preis: ca. 28 Euro

Mit über 500 Bildern und Grafiken umfasst diese neue erweiterte Auflage nun Bilderreihen erfolgreicher Obstbaumschnitte von bis zu 10 Jahren und auch die Jungbaum-Erziehung wird noch detaillierter bebildert. Die Fotos sind bestens dazu geeignet, sich ein Bild davon zu machen, wie der Schnitt durchgeführt wird und vor allem, wie er sich in Zukunft auswirkt. 

 

 

 

Markus Zehnder / Friedrich Weller (Verlag Ulmer, 2016)
Streuobstbau – Obstwiesen erleben und erhalten“ (192 Seiten)
Preis: ca. 30 Euro [E-Book: 23 Euro]

Das Buch ist eine gute Einführung in das Thema „Streuobstwiesen“. Es behandelt alle wichtigen Aspekte, von der Beschreibung und der geschichtlichen Entwicklung des Naturraums Streuobstwiese bis hin zur Ökologie des Lebensraums Obstwiese. Dabei gibt es dem Interessierten auch praktische Tipps bezüglich der Obstbaumpflege, der Sortenwahl und die Verwertung der geernteten Früchte.

 

 

 

Eckart Brandt (Verlag Atelier im Bauernhaus, 2004) 
Von Äpfeln und Menschen… Brandts Apfelfibel“ (180 Seiten) 
Preis: ca. 20 Euro

Der Pomologe Eckart Brandt behandelt mit diesem Buch, dass auch liebevoll „Die Apfelfibel“ genannt wird, die zahlreichen Facetten dieser Frucht. Dabei beleuchtet er die Kulturgeschichte des Apfels, beschreibt wichtige Apfelregionen und stellt dem Leser drei wichtige Pomologen des 19. und 20. Jahrhunderts vor. Abgerundet wird das Buch mit Gedichten und Anekdoten rund um den Apfel, der Beschreibung alter Apfelsorten und neuer Apfelrezepte.    

BUND-Bestellkorb