WASSERFORUM Bremen und Verein Altes Pumpwerk: Schwammstadt zum Mitmachen

Workshop | Klimawandel, Nachhaltigkeit, Stadtnatur, Umweltschutz

Die Folgen des Klimawandels sind überall spürbar. Berichte von Starkregen, Stürmen, Hochwasser, Überflutungen, Hitze und anderen extremen Wetterphänomenen sind inzwischen fester Bestandteil der täglichen Berichterstattung.

Für Städte kann eine mögliche Antwort darauf das Konzept der „Schwammstadt“ sein, das bereits Anfang der 2000er vor allem in China entwickelt und umgesetzt wurde. Aber was versteckt sich hinter diesem Begriff konkret und was kann man selbst tun, damit dieses Konzept Erfolg haben kann?

Um diese und weitere Fragen zu diskutieren, Antworten zu finden und offene Punkte zu identifizieren, laden das WASSERFORUM Bremen und der Verein Altes Pumpwerk zu einer Mitmach-Veranstaltung ein, die aus einer bunten Mischung aus kurzen Impulsvorträgen, Diskussionen und verschiedenen Mitmachangeboten im Rahmen eines Worldcafés besteht.

Mit dabei sind unter anderem das Garten- und Landschaft-Bauunternehmen Baumrausch und die Bremer Umwelt Beratung. Sie zeigen Möglichkeiten auf, wie Eigentümer*innen ganz praktisch einen Beitrag zur Schwammstadt leisten können.

Zu Beginn der Veranstaltung ab 16 Uhr besteht die Möglichkeit, an einer Führung durch das Museum zur Geschichte der Bremer Stadtentwässerung teilzunehmen. Die anschließende Veranstaltung findet in lockerer Atmosphäre bei Snacks und Getränken statt.

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

28. August 2024

Enddatum:

28. August 2024

Uhrzeit:

17.00-18.30 Uhr

Ort:

Altes Pumpwerk, Salzburger Straße 12, 28219 Bremen

Bundesland:

Bremen

Veranstalter:

Das WASSERFORUM Bremen ist ein Zusammenschluss aus Bremer Umwelt- und Entwicklungsorganisationen. Neben dem BUND Bremen sind die Mitglieder BORDA, biz und der Verein Mangrovenschutz.

BUND-Bestellkorb