Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

BUND Landesverband Bremen

Augen nach unten für die bunten Blüten am Straßenrand

Rote Taubnessel und Märzveilchen blühen in voller Pracht

Rote Taubnessel (Foto: Martin Rode)  (Martin Rode)

An vielen Stellen in der Stadt blühen jetzt rötliche Pflanzenteppiche am Wegesrand. Die Blütezeit der Roten Taubnessel hat begonnen. Die Taubnessel ist weit verbreitet und wird in den nächsten Wochen von vielen Insekten angeflogen. Anders als die Brennnessel hat das niedrigwüchsige Gewächs sehr hübsche kleine Blüten und keine Brennhaare. Sie lässt sich ohne Widerstand anfassen. Ein Blick von Nahem auf ihre Lippenblüte lohnt sich.

Das gilt auch für das Märzveilchen, dass jetzt ebenfalls in Rasenflächen und vielerorts am Wegesrand blüht. Seine dunkelblauen Veilchenblüten können es mit jedem Gartenstiefmütterchen aufnehmen. Wer welche in seinem Rasen hat, kann sich glücklich schätzen; denn das Veilchen gilt als Frühlingsbote und Glücksbringer. Glück bringt es jedoch nicht abgepflückt, sondern lebend im Garten als Tankstelle für hungrige Bienen und Hummeln.

Mit wachen Augen lassen sich jetzt so manche Blüten bewundern. Schicken Sie uns gerne Fotos hübscher Blüten, wenn Sie wissen wollen, worum es sich handelt. info(at)bund-bremen.net

BUND-Bestellkorb