Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

BUND Landesverband Bremen

Hof Bavendamm

Landwirtschaft und Naturschutz zum Anfassen

Schon seit 1990 betreibt der BUND Bremen das Projekt Hof Bavendamm. Zum Hof gehören 56 Hektar Feuchtgrünland, Teil der Jahrhunderte alten Kulturlandschaft des Blocklandes, die einen hohen Wert für den Naturschutz haben. Das Blockland bietet mit ca. 3.000 Hektar die größte zusammenhängende freie Landschaft des Stadtstaates Bremen. Der Hof ist von der Stadt durch einen Erbpachtvertrag bis Mitte des Jahrhunderts an den BUND verpachtet, der ihn wiederum an die wirtschaftlich selbstständige Landwirtschaft der Familie Wilkens unterverpachtet.

 

 

Kraniche auf dem Hof Bavendamm Störche auf dem Hof Bavendamm  (G. Wietschorke / BUND - Bremen)

Ansprechpartner

Dr. Georg Wietschorke

BUND
Am Dobben 44 28203 Bremen E-Mail schreiben Tel.: 0421 / 79 00 222 Mobil: 2131241512

Familie Willkens

Hof Bavendamm
Waller Straße 300 28719 Bremen E-Mail schreiben Tel.: 0421/ 839 45 83 6

Projektziele des BUND

Englische Kratzdiestel Englische Kratzdiestel  (G. Wietschorke / BUND - Bremen)

Naturschutz 

Die Natur schonende Bewirtschaftung der Wiesen und Weiden schafft und erhält wertvolle Lebensräume für eine außergewöhnliche Artenvielfalt. Europaweit bedrohte Wiesenvögel wie Kiebitz, Uferschnepfe, Rotschenkel und Großer Brachvogel brüten hier in einer stabilen Brutkolonie. In den Gräben leben seltene Kleinfischarten wie Schlammpeitzger, Steinbeißer und Bitterling. In ehemaligen Bombenlöchern - heute Kleingewässer - leben Moorfrosch und andere Amphibien. Seltene Pflanzen finden hier Lebensraum: Englische Kratzdistel, Gräbenveilchen, Sumpfblutauge, Wiesenraute, Zungenhahnenfuss, Zwergwasserlinse und viele andere.

 

 

Hof Bavendamm Biohof Bavendamm  (G.Wietschorke / BUND - Bremen)

Ökologischer Landbau 

In diesem Kooperationsprojekt arbeiten BUND und die Landwirtsfamilie Wilkens zusammen. Naturschutz und ökologische Landwirtschaft werden gemeinsam weiterentwickelt. Die Landwirtschaft ist ein selbstständiger Bio-Erwerbsbetrieb, der nach den BIOLAND Richtlinien arbeitet und mit ca. 70 Milchkühen Biomilch und Biofleisch produziert. Die 200m² große ausgebaute Tenne wird für Veranstaltungen genutzt und für Feierlichkeiten vermietet. Im Sommerhalbjahr bietet Bäuerin Ingrid Wilkens in ihrem Hofcafé Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Auch Bio-Rindfleisch kann man hier in 10 kg Paketen bestellen.

 

 

 

 (G. Wietschorke / BUND - Bremen)

Umweltbildung 

Im Rahmen von Veranstaltungen sollen kleine und große Besucher hier die Möglichkeit erhalten, die Natur des Bremer Blocklandes und die bäuerliche Landwirtschaft kennen zu lernen. Hier wird Landwirtschaft zum Anfassen geboten. Die Fachwerktenne und das Hofgelände kann für Veranstaltungen wie Seminare, Kurse, Ausflüge, Kulturelles und Ökologisches, aber auch für Geburtstagsfeiern, Hochzeiten etc. gemietet werden. Auch Kindergeburtstage führen wir durch. Preise und mehr können Sie im Tennenflyer erfahren. 

BUND-Bestellkorb