Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

BUND Landesverband Bremen

Aufbau, Bepflanzung und Pflege

Schritt für Schritt zum grünen Dach

Foto: M.Peppler

Egal, ob Neubau oder Altbau, Flachdach, Satteldach, Pultdach oder Tonnendach: fast jedes Dach ist für eine Begrünung geeignet.
Denken Sie auch an Carports, Gartenhäuser, Schuppen, Firmendächer, Vor- und Garagendächer! Leicht geneigte Dächer bis 10° brauchen keine besondere Hilfsvorrichtung, wenn es schräger wird, müssen technische Vorkehrungen getroffen werden.
Die maximale Dachbelastbarkeit entscheidet, welche Art von Dachbegrünung möglich ist. Auch bereits bestehende Dächer können mit einer Begrünung nachgerüstet werden. Dabei können Sie bei der Gestaltung ihrer Kreativität freien Lauf lassen und die Pflanzen sogar gezielt nach Pflegeaufwand, Standortbedingungen, biologischer Vielfalt und Funktionalität auswählen.

 

BUND-Bestellkorb