Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

BUND Landesverband Bremen

Eintätige Angebote

Im Reich von Piratenspinne und Wasserskorpion - Lebensraum Wasser

Wir erkunden mit Käschern und Becherlupen die vielfältige Welt der Wasser- und Ufertiere in Seen, Teichen oder Gräben. Was wir finden, beobachten wir in kleinen Aquarien vor Ort. Wir lernen, wie Tiere sich dem Leben auf, über und unter Wasser angepasst haben und wie sie sogar die Wasserqualität anzeigen können.

Zeitraum: Frühjahr bis Herbst
Dauer: 2-5 Stunden.
Grundschule + Sek. I 

Im Grashalm-Dschungel - Lebensraum Wiesen und Weiden

Hunderte von Tierarten kriechen, wimmeln und fliegen in Wiesen und Weiden umher, doch wer beachtet Sie schon? Wir kommen mit Lupen dem vielfältigen Reich von Streckerspinne und Graswanze ganz nah und lernen, welchen „Job“ die Arten im Grasland übernehmen oder wie Düngung, Mahd und Weidetiere das Leben der Kleintiere beeinflussen.

Zeitraum: Mai bis Oktober
Dauer: 2-5 Stunden.
Grundschule + Sek. I 

Die Welt der Fledermäuse entdecken

Fledermäuse fliegen mit ihren Händen, und mit ihren Ohren können Sie wahrnehmen, was Menschen nicht hören. Doch mit Bat-Detektoren kommen wir ihnen auf die Spur und lauschen ihren Rufen im Dunkel der einbrechenden Nacht. In Bremen können wir Fledermäuse meist gut an Gewässern, im Wald, in Siedlungsbereichen und in Gärten beobachten. Voraussetzung sind nicht zu kalte Nächte!

Zeitraum: Mai bis Oktober
Dauer: 2-3 Stunden, abends
Grundschule + Sek. I 

Ihre Ansprechpartnerinnen

Tanja Greiß

Bereichsleiterin Umweltbildung
E-Mail schreiben Tel.: 0421 79 00 240

Aline Morgenstern

Umweltbildung Bremen-Nord
E-Mail schreiben Tel.: 0421 79 00 242

Hier können Sie Informationen zu den eintägigen Veranstaltungen herunterladen. 

Rein in die Kartoffeln

Auf dem ehemaligen Gutshof Große Dunge im Werderland, in der BUND Kinderwildnis, aber auch im Schulgarten können Schulklassen Kartoffeln pflanzen. Die Kinder besuchen dreimal jährlich ihren Acker: Beete vorbereiten, Kartoffeln legen, pflegen, anhäufeln und ernten stehen auf dem Programm. Höhepunkt ist die Ernte und die Krönung der Kartoffelkönigin. Natürlich dürfen die Kinder ihre eigene Ernte mit nach Hause nehmen.

Zeitraum: April bis September
Dauer: je 4-5 Stunden
Grundschule + 5.-6. Klasse 

Ab in die Steinzeit

Wir reisen in eine Zeit, in der es als Werkzeuge nur Steine, Holz und Knochen gab. Unser Steinzeitexperte bringt ganz viele Anschauungsobjekte mit. Ihr übt, Speere zu werfen und mit dem Bogen zu schießen, macht Feuer mit Zunder, stellt Steinzeitgraffiti und Schmuck her, und außerdem gibt es Leckeres vom Lagerfeuer.

Zeitraum: ganzjährig
Dauer: 2-4 Stunden
3. - 6. Klasse 

Vom Baum ins Glas - Apfelsaft selber machen

Schmeckt „Schöner von Herrnhut“ besser als „Dülmener Rosenapfel“? Wie kann man Apfelsaft selber machen? Die Kinder erfahren alles über Äpfel: Sie sammeln und probieren verschiedene Apfelsorten, sie zerkleinern und pressen die Äpfel und genießen gemeinsam den köstlichen Saft.

Zeitraum: im Herbst zur Apfelernte (Mitte September bis Mitte November)
Dauer: 2-3 Stunden
Grundschule + 5.-6. Klasse 

Waldtag (auch mit der ganzen Schule)

An vier Stationen lernen die Kinder den Lebensraum Wald kennen. Sie erforschen, was aus dem Laub wird, schlüpfen in die Rolle von Waldschraten, ertasten Geheimnisse und haben die Möglichkeit, frei zu spielen. Die Kinder müssen den Weg zu den Stationen wie Pfadfinder erforschen.

Zeitraum: Mai bis Oktober
Dauer: 6 Stunden inklusive Zugfahrt
Grundschule 

Wassersparen

Der BUND bietet verschiedene Projekte für Schulen zum Thema Wassersparen an, auf die hier verwiesen wird: Schulprojekt Wassersparen

BUND-Bestellkorb