Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

BUND Landesverband Bremen

Inklusion und Integration

Inklusion...

 (BUND Bremen)

...heißt, alle gemeinsam einzubeziehen, wobei die individuellen Bedürfnisse bewahrt bleiben. - Wir schätzen Vielfalt in der Natur, aber auch unter Menschen. Wir sehen Inklusion als ein Menschenrecht an und wollen auch Kindern mit Einschränkungen den Zugang zur Natur ermöglichen. Unsere Erfahrungen zeigen, wie gut es ihnen tut, Natur zu erleben, in der Natur zu spielen und sie zu genießen.

Seit vielen Jahren kooperieren wir mit Vereinen, wie dem Elternverein 21 Hoch 3  sowie der Lebenshilfe Bremen. Wir laden Kinder mit Unterstützungsbedarf in unsere Ferienwochen und Kinderveranstaltungen ein. Die Lebenshilfe organisiert die Assistenzen. Wir freuen uns auch über Schulen, die mit ihren Inklusionsklassen zu uns kommen. Haben Sie Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. 

Integration...

 (BUND Bremen)

... Integration heißt Eingliedern – was vorher getrennt war, kommt nun zusammen, ohne die Unterschiede aufzuheben. Wir unterstützen die Kinder von Eltern, die auf der Flucht vor unmenschlichen Bedingungen, Krieg oder Verfolgung gewesen sind. Diese Kinder sollen durch unsere Veranstaltungen Teil unserer Gesellschaft werden sowie die Natur vor der Haustür als ihre „neue Heimat“ erfahren.

 

 

So hat der BUND 2017, im Rahmen des Projekts „Natur verbindet Kinder aus aller Welt“ Natur- AGs für Flüchtlinge an zwei Bremer Grundschulen gegründet. Diese beiden mit Bremer Schüler*innen gemischten Kindergruppen gehen in die  der Schule benachbarten Natur, um dort gemeinsam zu forschen und Neues zu erleben. Diese Erlebnisse führen zu einem positiven Gruppengefühl. Hier können Kinder mit unterschiedlichsten Voraussetzungen teilnehmen und mitmachen. Im Mittelpunkt der Natur-AGs steht das Erleben und spielerische Erforschen von Natur. Den Kindern mit Migrationshintergrund helfen diese Erlebnisse langfristig bei einem Verwurzeln in Bremen. Alle Kinder lernen Staunenswertes über die Tiere und Pflanzen sowie die Bremer Landschaft kennen und schätzen. Auch die Sprachkompetenz aller Kinder nimmt zu.  

Ihre Ansprechpartnerinnen

Tanja Greiß

Bereichsleiterin Umweltbildung
E-Mail schreiben Tel.: 0421 79 00 240

BUND-Bestellkorb