Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

BUND Landesverband Bremen

Energie aus Sonne und Wind

Insgesamt liefern die erneuerbaren Energien ca. ein Drittel der in Deutschland benötigten Strommenge (Stand 2016). Die Windenergie (ca. 12 Prozent) zählt mit Abstand zu den wichtigsten regenerativen Energieträgern, gefolgt von der Biomasse (ca. 8 Prozent) und der Solarenergie (ca. 6 Prozent). Doch nicht nur der Ausbau der erneuerbaren Energien sondern auch die Energieeinsparung und Energieeffizienz sind entscheidend, um die Energiewende dauerhaft zu bewerkstelligen. Der Anteil der Windenergie in unserem Strommix hat durch den raschen Ausbau vor allem in den küstennahen Regionen dazu geführt, dass diese in Deutschland den größten Anteil der Erneurrbaren stellt. Auch im Land Bremen wird Windenergie genutzt: Windkraftanlagen mit insgesamt über 170 Megawatt erzeugten 2015 so viel Strom, dass damit ca. 160.000 private Haushalte versorgt werden können.

Auch im vermeintlich sonnenarmen Land Bremen sind die Voraussetzungen für Sonnenenergie gut. Die Zahl der Solarstromanlagen hat sich in den letzten Jahren vervielfacht, doch das Potential ist viel größer. Deshalb bietet der BUND Bremen eine kostenlose und firmenunabhängige Solarberatung für Unternehmen und Institutionen bei der Errichtung von Solarstromanlagen im Land Bremen an. Um selber einen effektiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, betreibt der BUND Bremen acht Solarstromanlagen.

Die fossilen Rohstoffe liefern nach wie vor den Hauptteil der Wärme. Unter den regenerativen Energien steht die Holznutzung an erster Stelle. Die Solarwärme nimmt derzeit beim Wärmeanteil nur eine geringe Rolle ein.

Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

Weitere Informationen rund um Erneuerbare

BUND-Bestellkorb