Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

BUND Landesverband Bremen

Fledermäusen helfen

Fledermäuse sind faszinierende Tiere. Die aktiv fliegenden Säugetiere können sich in völliger Dunkelheit durch ihr Echoortungssystem orientieren und Insekten jagen. Sie wohnen nicht nur in dunklen Höhlen, Felsspalten und Wäldern, sondern auch in der Stadt. Einige der in Bremen vorkommenden Arten, wie z.B. die Zwerg- und Breitflügelfledermaus verkriechen sich in Spalten und Ritzen des Dachgebälks (zwischen Dachpfannen und Verschalung) oder im lückenhaften Mauerwerk. Auch hinter Holzverkleidungen, Rollladenkästen und Dachverblendungen, z. B. an Garagen fühlen sie sich wohl. Ausführlichere Informationen finden Sie auf unsere Seite Fledermäuse in Bremen. Was zu tun ist, wenn Sie eine Fledermaus finden und wie Sie Fledermäusen helfen können, erfahren Sie auf dieser Seite:

Fledermaus gefunden - Was tun?

Abendsegler am Baum Abendsegler am Baum  (Andreas Zahn)

 

Melden sie sich bei uns... 

  • wenn Sie ein Fledermausquartier in Ihrem Haus haben.
  • wenn Sie Fledermauskot entdecken (sieht aus wie Mäusekot, lässt sich aber leicht zerbröseln).
  • wenn Sie ein Fledermausquartier kennen
  • wenn Sie im Fledermausschutz aktiv werden wollen. 

Fledermaus-Telefon

Heike Schumacher
Tel. 0421 - 79 00 20
E-Mail

Arbeitskreis Fledermäuse
Tel. 0421 - 35 35 25
E-Mail

Weitere Ansprechpartner für Notfälle in Bremen und umzu:

Lothar Bach (Bremen)
Tel. 0421 - 27 68 953
E-Mail

Tasso Schikore (Osterholz)
Tel.: 04291 - 89 617
E-Mail 

Ulf Rahmel (Delmenhorst, Syke, Harpstedt, Wildeshausen) 
Tel.: 04244 - 96 51 55
E-Mail

Fledermäuse schützen

Fledermäuse gehören zu den bedrohtesten Tierarten in Deutschland. Von den bundesweit 23 vorkommenden Fledermausarten, stehen fast alle auf der "Roten Liste". Gründe dafür sind  die Verringerung der Nahrung (Insekten) durch Pestizideinsatz, Kontakt mit giftigen Holzschutzmitteln bei Dachsanierungen, Vernichtung wichtiger Nahrungsräume (z. B. Weideflächen, Hecken und Alleen) und die Zerstörung von Gebäude- und Baumquartieren.

Der BUND Bremen setzt sich daher für den Schutz von Fledermäusen ein:

  • In Bremen arbeitet der BUND eng mit dem Arbeitskreis Fledermäuse (AKF) zusammen.
  • Wir bieten persönliche Beratungen bei der Schaffung von Quartieren oder bei anstehenden Renovierungen.
  • Wir schaffen und erhalten Fledermausquartiere.
  • Wir informieren durch Öffentlichkeitsarbeit über die Lebensweise von Fledermäusen.
  • Wir pflegen verletzte Fledermäuse.
  • Wir zeigen Kindern und Erwachsenen auf unseren Führungen fliegende Fledermäuse in Bremen.   

Sie wollen auch etwas für Fledermäuse tun? Dann...

  • ... schließen Sie sich dem Arbeitskreis Fledermäuse an. Der Arbeitskreis trifft sich regelmäßig zum Beobachten und Bestimmen von Fledermäusen. Mit der Hilfe von Experten und einem Gerät, mit dem sich verschiedene Fledermausarten an Hand ihrer Sonarfrequenzen unterscheiden lassen konnte der AKF schon einigen Bremer Fledermäusen auf die Spur kommen.
  • ... bringen Sie Fledermausquartiere an ihrem Haus an. Mehr Informationen hierzu finden Sie auf unseren Seiten zum Artenschutz am Bau

Kontakt

Heike Schumacher
Tel. 0421 - 79 00 20
E-Mail

Arbeitskreis Fledermäuse
Tel. 0421 - 35 35 25
E-Mail  

Zwergfledermaus Zwergfledermaus  (Andreas Zahn)

Lehrmaterial

Für Schulen haben wir einen Fledermaus-Rucksack zum Ausleihen zusammengestellt. Im Rucksack befinden sich Info- und Lehrmaterialien, Fotos, Spiele, Detektoren u.v.m. Melden Sie sich, wenn Sie Interesse haben!

BUND-Bestellkorb